Allergieuntersuchungen

Allergieuntersuchungen

Der meist schmerzfreie Pricktest (englisch: prick = Einstich) wird am Unterarm durchgeführt.
Er dient dem Nachweis einer sogenannten Typ-I-Allergie, (z.B. Pollen, Tierhaare). Hierbei wird ein definierter Allergenextrakt auf die Haut aufgetropft und anschließend mit einer Lanzette leicht angestochen, so dass die jeweiligen Substanzen in die Oberhaut eindringen.
Die Testreaktion kann nach 20 Minuten im Vergleich zu zwei immer mit durchgeführten Leertestungen (Positivkontrolle mit Histamin und wirkstofffreier Negativkontrolle) abgelesen werden. Beurteilt werden Hautrötung und Quaddelgröße.